Der Herzog von Malakoff

Woher die Malakoff-Torte ihren Namen hat und warum es Schweizer Käsebällchen gibt, die Malakoffs heißen.

Torte

Russische Festung Fort Malakow 

Die Malakofftorte verdankt ihren Namen dem französischen Staatsmann und General Aimable Jean-Jaques Pelissier. Er wurde berühmt, weil er im Krimkrieg die russische Festung Sewastopol erobern konnte. Der Gewinn des Fort Malakow war im Zuge dieser Eroberung wesentlicher Meilenstein. Napoleon III ernannte Pelissier deshalb ehrenhalber zum Duc de Malakoff. Speziell für ihn wurde daraufhin die Malakoff-Torte kreiert.

 Schweizer Käsebällchen 

Die Schlacht um das Fort Malakow war nicht nur für die Torte namensgebend: Schweizer Soldaten brachten von dort spezielle Käsebällchen mit nach Hause. Bis heute gibt es in der Schweiz Käsebällchen, die Malakoffs genannt werden. 

Das könnte dich auch interessieren:

Magazin DieMehlspeis' jetzt kostenlos abonnieren