Halloween im Anflug

Freue dich sich auf schaurig-köstliche Leckereien mit Gruseleffekt! Mit den Dr. Oetker Halloween-Rezeptideen machst du Halloween zu einem unheimlich köstlichen Genießer-Highlight.

Ob Gruselkuchen oder Brioche-Monster – mit köstlichen Gruselrezepten von Dr. Oetker verzauberst du deine Partygäste – ob groß oder klein - wie von Geisterhand. Neugierig machen auch die süßen Schatzkisten für Piratenfans. Für besonders effektvolle Dekorationen probiere doch mal Dr. Oetker Back- und Speisefarbe. Wie man damit Marzipan einfärbt, zeigt dir der Dr. Oetker Konditormeister unter anderem bei der Zubereitung der Halloween-Cupcakes in diesem Video. Unheimlich dekorativ sind auch die Basteltipps von Dr. Oetker: Strohhalme, Teelichthalter oder Serviettenringe sorgen für die passende Halloween-Stimmung.

Woher kommt Halloween?

Halloween wird in der Nacht vom 31. Oktober auf den 1. November gefeiert und stammt vom englischen All Hallow´s Even ab, was so viel bedeutet wie der „Abend vor Allerheiligen". Das Fest mit seinem keltischen Ursprung wurde vor allem in Irland gefeiert. Zahlreiche irische Auswanderer brachten den Brauch dann in die USA, wo Halloween heute neben Weihnachten und Thanksgiving eine der wichtigsten Familienfeiern im Jahr ist.

Der Ursprung

Ursprünglich fielen bei den Kelten der Jahreswechsel und gleichzeitig auch der Winterbeginn auf dieses Datum. Man glaubte, dass in dieser Nacht die Grenze zwischen den Lebenden und den Toten durchbrochen werden kann und die Toten sich entweder einen lebenden Körper suchen, um darin für ein Jahr zu leben oder ihre Familien besuchen. Damit man die bösen Geister täuscht, haben sich die Menschen selbst als Geister verkleidet. Für die eigenen Ahnen haben sie jedoch Laternen vor dem Haus aufgestellt, damit sie zu ihrem Wohnort aus Lebzeiten zurückfinden.

Das könnte dich auch interessieren:

Magazin DieMehlspeis' jetzt kostenlos abonnieren